Felix Maly

Felix Maly - Ein Leben auf Eis und Stahl

Seit meinem 15 Lebensjahr arbeite ich als Eisschnellläufer nahezu jeden Tag daran mein Ziel, einer Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2018, näher zu kommen.

Hartes Training allein reicht dafür nicht aus. Um erfolgreich zu sein, bedarf es einer vollständigen Fokussierung auf das Leben als Leistungssportler. Das Thema Ernährung ist dabei eines von bedeutender Wichtigkeit für meine Entwicklung auf dem Eis. Seit März 2015 beschäftige ich mich eingehend mit Fragen dieses Themengebiets und habe die Vorteile einer rein pflanzlichen Ernährung für mich und meine Umwelt erkannt. So konnte ich meine Leistung im Sport, im Beruf und im Alltag deutlich steigern.

Als Junior (Altersklasse bis 19 Jahre) konnte ich bereits viele nationale und internationale Erfolge einfahren und meine schulische Ausbildung mit einem guten Abitur am Erfurter Sportgymnasium beenden. Seit Oktober 2013 bin ich Teil der Sportfördergruppe der Thüringer Landespolizei. Auch diese berufliche Fokussierung möchte ich nun nutzen, um im Männerbereich an meine Erfolge anzuknüpfen und meinem Ziel, den Spielen in Pyoengchang, näher zu kommen.


Männerbereich (seit 2014)

  • 2. Platz bei der Deutschen Mehrkampfmeisterschaft 2016
  • 18. Platz bei der Mehrkampf-Europameisterschaft 2016
  • Deutscher Meister über 10.000 m 2016
  • 3. Platz über 5.000 m bei Deutscher Meisterschaft 2016
  • 2 x Teilnahme an Weltcup
  • 9. Platz im Massenstart bei Weltcup
  • 3. Platz über 10.000 m bei Deutscher Meisterschaft 2014

Juniorenbereich (2007 – 2013)

  • 6x Teilnahme an Junioren Weltcup
  • 2. Platz über 3000 m bei Junioren Weltcup
  • Teilnahme an Juniorenweltmeisterschaft
  • 3 x Deutscher Meister im Mehrkampf
  • 5 x Deutscher Meister auf Einzelstrecken
Name: Fleix Maly
Geburtstag: 03.05.1994
Sportart: Eisschnelllauf
Beginn der Karriere: 2002 beim Eissportverein Chrimmitschau
Disziplin 5.000 m, 10.000 m und Massenstart
Ziel: Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2018