Veganes Frühstück – leicht gemacht!

Die Meinungen über die Wichtigkeit des Frühstücks sind sehr unterschiedlich. Manche denken das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages, andere bekommen morgens keinen Bissen hinunter oder essen nur schnell auf dem Weg zur Arbeit ein belegtes Brötchen. Jeder kann für sich selbst entscheiden, wie er oder sie es mit dem Frühstück hält.

Für alle, die nicht ohne ein gutes Frühstück in den Tag starten können, haben wir hier ein paar Tipps, Tricks und Rezeptideen für das perfekte vegane Frühstück zusammengetragen. Ob süß, herzhaft, warm, kalt oder flüssig als Shake für unterwegs - um die Mahlzeit am Morgen vegan und nahrhaft zu gestalten brauchst du nicht viel.

Süße vegane Frühstücksideen für Schleckermäuler

Du glaubst ein gesundes, nährstoffreiches Frühstück und süß lassen sich nicht vereinen? Probiere doch mal einen veganen Chia-Pudding! Dank Hafermilch, Chia-Samen, Sojajoghurt und nach Bedarf natürlichen Süßungsmitteln ist es einfach, ein veganes Power-Frühstück zu zaubern. Dieses ist sowohl low carb und vegan, als auch gesund und kommt ganz ohne industriell gefertigten Zucker aus. Für das besondere Extra kannst du deinen veganen Pudding mit saisonalem Obst oder Nüssen garnieren und sicherst dir so den extra Vitamin- und Energiekick. Ein besonderes Geschmackserlebnis erreichst du durch ein bis zwei Löffel unseres veganen Aufstrichs. Diesen einfach in den Pudding rühren; das gibt deinem veganen Frühstück eine schokoladige Note.

Du bist ein absoluter Pancake-Fan und möchtest auch bei deinem veganen Frühstück nicht auf diese Spezialität verzichten? Kein Problem! Mit Dinkel- oder Sojamehl, Hafermilch und einem Süßungsmittel deiner Wahl kannst du ganz einfach den perfekten Teig herstellen, als Triebmittel eignet sich Backpulver ausgezeichnet. Auch hier gilt: Deiner Fantasie sind bei der Garnitur keine Grenzen gesetzt. Egal ob frische Früchte, unser leckerer veganer AuVstrich, Mandelmus oder Ahornsirup: Das Topping kannst du ganz nach deinen Wünschen kombinieren.

Eine weitere schnelle und einfache Alternative für dein veganes Frühstück sind Joghurtvarianten (beispielsweise aus Soja, Mandeln oder Cashew-Nüssen) in allen möglichen Variationen (siehe dazu: Rezept fruchtiges Frühstück). Beeren, tropische Früchte, Marmelade, selbstgemachte Apfel- oder Pflaumenkompotts, Mango-Mus oder deine persönliche Müslikomposition aus gemischten Nüssen, Haferflocken, verschiedenen Samen und getrockneten Früchten, runden das vegane Frühstück perfekt ab. So können auch Morgenmuffel schnell und energiegeladen in den Tag starten.

Warmes veganes Frühstück mit Porridge

Aus braunem Langkornreis, Milchreis oder Haferflocken kannst du schnell ein leckeres Porridge zubereiten. Reich an Nährstoffen lässt sich diese Variante des veganen Frühstücks in unendlich vielen Variationen anpassen, um deinen Vorlieben zu entsprechen. Es liegt bei dir, ob du dein veganes Porridge mit Cashew- oder Hafermilch zubereitest. Letztere sorgt allerdings mit ihrem hohen Anteil an Beta-Glucanen für eine gesunde Verdauung.

Dein veganes Frühstück kann auch herzhaft!

Ein saftiges Rührei oder Omelett zum Sonntagmorgen, dazu frisches Brot mit herzhaftem Aufstrich und das auch noch vegan? Mit unseren Tipps ist das kein Problem.

Versuch doch einfach ein Tofu-Rührei, verfeinert mit etwas Mandel- oder Sojajoghurt und Hefeflocken, erreichst du die optimale Konsistenz für dein fluffiges veganes Rührei. Dazu noch ein paar Kräuter oder Gewürze nach Wahl, knackiges Gemüse und eine Scheib veganes Brot.

Wenn du auch hier etwas Deftiges magst, empfehlen wir veganen Zwiebelschmalz. Rezepte dafür, findest du in unzähligen Variationen im Netz, lass dich einfach inspirieren und finde deinen persönlichen Favoriten.

Aus Kichererbsenmehl und Nährhefe kannst du auch ganz schnell und einfach das perfekte vegane Frühstücks-Omelett zaubern. Gefüllt mit saftigen Tomaten oder leckeren Pilzen ist dir so ein gesunder und glücklicher Start in den Tag garantiert.

Unsere Empfehlung zu allen Eierspeisen: etwas schwarzes Kala Namak Salz, dieses ist bekannt durch seinen leicht schwefligen Geruch und die besondere Färbung. Sparsam dosiert verleiht es auch veganen „Eierspeisen“ ihren typischen Geschmack.

Power-Protein-Kick am Morgen!

Du willst nach dem Frühstück zum Sport oder möchtest nach dem morgendlichen Workout nicht nur nahrhaft frühstücken, sondern auch deinen Protein- und Eweißhaushalt auf Vordermann bringen? Dann ist unser veganer Protein-Shake genau das Richtige für dich! Das vier Komponenten Pflanzen-Protein ohne Soja hilft dir, deinen täglichen Protein-Bedarf zu decken und aktiv Muskeln aufzubauen. Es überzeugt vor allem durch seine Natürlichkeit und darf bei einem veganen Frühstück für alle Sportinteressierten nicht fehlen. Für die richtige Abwechslung sorgen unterschiedliche Geschmacksrichtungen, den natürlichen Shake kannst du jederzeit mit Zimt, frisch pürierten Beeren oder einem Löffel veganem AuVstrich verfeinern.

Die richtigen flüssigen Muntermacher für dein veganes Frühstück

Neben Kaffee oder Cappuccino und Latte Macchiato mit einem veganen Milchersatz, sind vor allem Smoothies genau das Richtige für ein vollwertiges nahrhaftes Frühstück. Sie liefern neben einer großen Portion VitaminE auch einen wahren Energieschub am Morgen. Ob ein Multivitamin-Smoothie aus Karotten, Apfel, Organgensaft und einem Spritzer Zitrone oder ein angesagter „Grüner Smoothie“ mit Gurke, Zucchini, Grünkohl und Mangold ist dabei dir überlassen. Würzig, süß oder sauer, mit einem leckeren Smoothie zu deinem veganen Frühstück kannst du nichts falsch machen.

Ein Tipp für alle, die besonders viel Energie brauchen um gut in den Tag zu starten, aber keine Kaffee-Fans sind; Matcha Pulver. Mit diesem kleinen Helfer aus grünem Tee Extrakt kannst du richtig durchstarten. Matcha Pulver enthält ebenfalls Koffein,ist aber schonender als Kaffee und die Wirkung ist langanhaltend. Matcha-Pulver eignet sich ausgezeichnet für die Herstellung einer Matcha-Latte oder cremiger Matcha-Frappuccinos mit veganer Kokos-Schlagsahne.