Muskelaufbau vegan

Patrik Baboumian errang im Jahr 2011 erstmals den Titel „Stärkster Mann Deutschlands“. Der bekennende vegane Leistungssportler und selbsternannter „Pflanzenfresser“ begann bereits im zarten Alter von 15 Jahren mit dem Kraftsport. 2011 wird Baboumian das berühmte Gesicht einer reichweitenstarken öffentlichen Kampagne der Tierrechtsorganisation PETA.

 

Patrik Baboumian: Über mich

Seit mehr als zwei Jahrzehnten bin ich dem Kraftsport in all seinen Facetten verfallen. Von Kraftdreikampf über Armdrücken und Bodybuilding bis hin zum Strongman habe ich alles probiert. Im Strongman starte ich seit 2006 und fühle mich in dieser Sportart nun angekommen. 2007 und 2009 gewann ich den deutschen Leichtgewichtstitel und im Jahr 2011 erkämpfte ich den nationalen Titel im Schwergewicht. Ab sofort durfte ich mich „stärkster Mann Deutschlands 2011“ nennen.

 

Baboumians Weg zum Veganismus

Als ich 2006 mit dem Strongman begonnen habe, entschied ich mich dazu, mein Leben als Vegetarier fortzusetzen. 2011 bin ich auf eine vegane Ernährung umgestiegen, hauptsächlich aus ethischen Gründen. Ich möchte nicht, dass für mein Wohlbefinden Tiere ausgebeutet werden, leiden oder gar sterben müssen. Durch mein Grundwissen aus der Ernährungsphysiologie wusste ich, dass man sich die wichtigsten Nährstoffe auch aus pflanzlichen Lebensmitteln ziehen kann. Kartoffeln, Reis, Erbsen und Linsen stellen beispielsweise wunderbare Energiequellen dar.

 

Vegan Kraftsport - Baboubians Mission

Als veganer Kraftsportler gewann ich sowohl einen Europameistertitel im Kraftdreikampf als auch mehrere Weltrekorde im Strongman. Mein Engagement im Sport nutze ich auch, um die Vorurteile und Mythen über die Notwendigkeit tierischer Produkte für Sportler zu entkräften und über die Vorteile einer rein pflanzlichen Kost aufzuklären. Gerade in der Fitnessbranche gibt es eine Menge zu tun, so dass ich wohl noch einige Jahre mit der Aufklärung beschäftigt sein werde. Da mir diese Arbeit viel Spaß macht, werde ich dem vegan Kraftsport und der veganen Bewegung umso länger treu bleiben.

 

Vegan Muskelaufbau mit VegiFEEL

Mit VegiFEEL habe ich einen starken Partner gefunden, der mir hilft, meine Mission in der Fitnesswelt und darüber hinaus effektiv umzusetzen. Gemeinsam haben wir ein tolles veganes Eiweißpulver entwickelt, dass nicht nur hervorragend geeignet ist, um den Körper mit dem Baumaterial für den täglichen Muskelaufbau und -erhalt zu versorgen, sondern auch noch hervorragend schmeckt. Ich bin der Überzeugung, dass mit der Verfügbarkeit guter pflanzlicher Alternativen, die geschmacklich und ernährungsphysiologisch mit den nichtpflanzlichen Konkurrenzprodukten mithalten können, ein großer Teil der Bevölkerung davon überzeugt werden kann, diese gesünderen, nachhaltigeren und faireren Alternativen zu wählen. Mit dieser Vision setze ich meine Bemühungen nun gemeinsam mit VegiFEEL fort und arbeite daran, die Welt mit dem vegan Protein ein wenig grüner, ein wenig gesünder und ein wenig schöner für all ihre Bewohner zu machen.

 

Vegan Kraftsport & Muskelaufbau auf dem Vormarsch

Noch immer ist es für viele nicht vegane Sportler unvorstellbar, sich ohne tierische Produkte zu ernähren und Muskelaufbau vegan zu betreiben. Allen Vorurteilen entgegen, entscheiden sich immer mehr Sportler wie auch Patrik Baboumian für eine vegane Lebensweise. Ein Mangel an hochwertigen veganen Supplements hat es lange Zeit zum Problem gemacht, effektiv Muskeln aufzubauen. Eine Vielzahl der Nähr- und Wirkstoffe in nicht-veganen Supplements lassen sich durch pflanzliche Zutaten substituieren. VegiFEEL ist ein hochwertiges Eiweißpulver und enthält beste vegane Eiweißquellen zur Unterstützung von Muskelaufbau und -Erhalt. Vegane Sporternährung muss auch keinesfalls eintönig sein. In unserem Rezepte Bereich finden Interessierte jede Menge leckere und abwechslungsreiche vegane Rezepte, bei denen garantiert keine Langeweile auf dem Speisenplan aufkommt.