Spaghetti Bolognese

Leckere vegane Spaghetti Bolognese - in nicht mal einer halben Stunde zubereitet!

  • 300 g Vollkornspaghetti
  • 50 - 100 g Sojagranulat (je nach Belieben)
  • 1 Schalotte oder Zwiebel
  • 1 Zucchini
  • 200 g Champignons
  • 2 Tomaten
  • 500 ml passierte Tomaten
  • Tomatenmark
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Petersilie
  • Sojasahne (nach Bedarf)
  • Olivenöl

Das Sojagranulat in eine Schüssel geben und mit kochend heißem Wasser übergießen, umrühren und 10 Minuten ruhen lassen. Anschließend die Schalotte bzw. Zwiebel, Zucchini, Champignons und Tomaten in kleine Würfel schneiden.

Das Sojagranulat nun abgießen und in einer Pfanne mit Öl kross anbraten. Das kann etwas länger dauern, da das Sojagranulat viel Wasser speichert. Währenddessen die Schalotte oder Zwiebel mit etwas Olivenöl erhitzen und nach und nach alles andere Gemüse zufügen. Während das Gemüse und das Sojagranulat anbraten, sollte das Wasser für die Nudeln aufgesetzt werden.

Wenn das Sojagranulat gut angebraten ist, kann es mit dem Gemüse vermischt werden. Anschließend das Tomatenmark und die passierten Tomaten dazugeben. Nach Belieben mit Knoblauch und den Gewürzen abschmecken. Wer möchte, kann die Soße nun noch mit etwas Sojasahne verfeinern.

Zusammen mit den fertig gekochten Spaghetti servieren und genießen.